Home
Nach oben

 

 

arbtec_sm.jpg (2576 Byte)

Wörtlich zitieren

Beispiele


Die Reihenfolge der Beispiele entspricht der Reihenfolge der Regeln für das wörtliche Zitieren. Der Klick auf das entsprechende Wort "Beispiel zur Regel" bringt zur Regel zurück, der Klick auf den Anfangsbuchstaben der Regel führt zum Beispiel auf dieser Webseite. Der Link befindet sich immer ganz am oberen Rand des Dokumentfensters Ihres Browsers.
  
  1. Beispiel zur Regel 1:
    "Das zentrale Image für das männliche Ego ist der Held." (Vogt, Sirridge, 1993, S.52)
  2. Beispiel zur Regel 2:
    "All zu schnell lässt er dann ein Wir in ein 'Ich und Wir' zerfallen." (Langmaack, 1994, S.53)
  3. Beispiel zur Regel 3:
    "Zum Beispiel die hier, Ts=ts!: unmittelbar aus dem Sand kamen die dunkelbraunen vierkantig-hohlgeschliffenen Ruten." (Arno Schmidt, Die Gelehrtenrepublik, 1965, S. 22)
  4. Beispiel zur Regel 4:
    "Der Vater stellt [...] jene Welt dar, gegen die der Sohn anschreit und gegen die er anrennt, sowohl im körperlichen wie im gefühlsmäßigen Sinne." (Vogt, Sirridge, 1993, S.53)
  5. Beispiel zur Regel 5:
    "Menschen tragen oft eine ungestillte Sehnsucht nach diesem Ur-Wir mit sich." (Langmaack, 1994, S. 53, Hervorhebung durch den Verfasser)
  6. Beispiel zur Regel 6:
    "Sie (die Nachbarin, d. Verf.) war schon Witwe."
  7. Beispiel zur Regel 7:
    Man sollte, wie Vogt und Sirridge erklären, in der "Herausforderung des Sohnes durch den Vater [...] ein[en] wichtige[n] Meilenstein der Entwicklung im Leben beider" sehen. (Vogt, Sirridge, 1993, S.69)
  8. Beispiel zur Regel 8:
    "weiterhin spielt kapital / die erste geige / politiker stoßen ins horn / die unternehmer / haun die pauke / (Yaak Karsunke, Konzertierte Aktion, Vers 1-5)
  9. Beispiel zur Regel 9:
    "Jede Geschichte lässt sich auf fünf Millionen verschiedene Arten erzählen." (Vogt 1990, S.41)

 

             
  Überblick ] Zitierregeln ] Anführungszeichen ] Bausteine ]  
             

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de