Home
Nach oben
Zurück
 

 

deu.jpg (1524 Byte)

Wordle

Ich-Word Cloud - Selbstdarstellung mit Word Clouds

Arbeiten mit Wordle (2/2)


Mit dem Programm »WordleTM  lassen sich auf der »WordleTM-Website interessant gestaltete Wordle-Clouds erstellen, die zur Selbstdarstellung verwendet werden können. Die Word Clouds, die als "Steckbriefe" zur Charakterisierung der eigenen Person oder zu bestimmten Interessen u. ä. m. angefertigt werden können, können in der Schule auch als ein Beitrag zur →Medienbildung in der Schule verstanden werden. Außerdem können Sie einen wichtigen Beitrag zur Identitätsentwicklung von Kindern und Jugendlichen (→Theorien des SelbstEntwicklungsaufgaben) leisten.

Werden Sie unter dem Blickwinkel ihrer Veröffentlichung in unterschiedlichen Öffentlichkeiten (Privatsphäre, personale Öffentlichkeit, Öffentlichkeit) angefertigt, leistet die Auseinandersetzung mit der Frage, für welche Öffentlichkeiten solche Informationen gedacht sind, einen wirkungsvollen Beitrag zur →Medienkompetenz, die den Kindern und Jugendlichen in ihren Medienwelten (z. B. in sozialen Netzwerken wie Facebook) im Rahmen  eines selbstbestimmten und verantwortungsvollen Nutzungsverhalten abverlangt wird (→Identitätsmanagement →Informationsmanagement)

Ich-Word Clouds können zu zahlreichen Themen angefertigt werden. Sie können z. B.

  • die Zugehörigkeit zu bestimmten Gruppen signalisieren, denen man angehört.

  • die Mitglieder einer Gruppe namentlich aufführen, der man selbst angehört (Peergroup, Klasse, Kurs, Familie, Mannschaft im Sport usw.)

  • die Interessen und Hobbies "cloudeln" bzw. "wordlen"

  • die Lieblingsmusikstücke, Bands usw. darstellen

  • die beliebtesten Fernsehsendungen, Filme usw. zeigen

  • die Länder bezeichnen, die man schon einmal besucht hat

  • die Dinge zeigen, die man auf eine einsame Insel mitnehmen würde

  • die Dinge/Werte zeigen, die man für das eigene Leben für am wichtigsten hält

  • die Markennamen von Marken zeigen, die für den einzelnen besonders wichtig sind

  • die Tiere auflisten, die man am liebsten mag

  • die Sachen/Dinge/Objekte aufführen, die einem am meisten Angst machen

  • ...

Eingabetext:
ICH ICH ICH ICH ICH Meine~Familie Meine~Freunde~in~echt Meine~Facebookfreunde Meine~Bekannten Meine~Klassenkameraden Meine~Lieblingsmusiker Meine~Lieblingssongs Meine~beliebtesten~Serien Meine~größten~Träume Meine~Traumfrau Mein~Traummann Meine~größten~Sorgen Meine~beliebtesten~Marken Meine~Stärken Meine~Schwächen Was~andere~an~mir~schätzenMeine~Traumreisen

Dabei können für eine gewichtete Darstellung entsprechende zahlenmäßige Abstufungen bei der wiederholten Eingabe bestimmter Wörter, Begriffe oder Wortgruppen vorgenommen werden. (→Tilde-Zeichen zur Herstellung einer Wortgruppe)

 

Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 29.09.2013

     
   
   Arbeitsanregungen:
  1. Tragen Sie zunächst auf einem Arbeitsblatt oder in einem Dokument Ihrer Textverarbeitung die Gesichtspunkte zusammen, die Sie in Ihrer Ich-Word Cloud darstellen wollen.

  2. Gehen Sie ins Internet auf die Seite von »WordleTM  und geben Sie Ihren Text in das Texteingabefenster auf der »WordleTM-Website ein oder kopieren und fügen sie ihn aus der Textverarbeitung dort ein. Nehmen Sie ggf. gewünschte Gewichtungen und Häufigkeitsabstufungen durch die Mehrfacheingabe von Wörtern oder Wortgruppen vor. Fügen Sie ggf. auch das Tilde-Zeichen zur Herstellung einer Wortgruppe ein.

  3. Erstellen Sie dann ihre Wortwolke.

  4. Überlegen Sie, welcher Art von Öffentlichkeit Sie diese diese Informationen auf welche Weise zugänglich machen würden.
     

 
     
  Baustein 1 ] [ Baustein 2 ]  
     

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de