Home
Nach oben
Weiter
 

 

arbtec_sm.jpg (2576 Byte)

Strukturbilder gestalten

Überblick

 
 
  Strukturbilder oder Strukturskizzen sind wichtige Gestaltungselemente beim Visualisieren und bei der Präsentation. Es gibt für ihre konkrete Gestaltung keine festen Regeln und im Allgemeinen auch keine standardisierten Formen. Allerdings sollte man die grundlegenden Gestaltgesetze der visuellen Wahrnehmung beachten, wie sie die Wahrnehmungspsychologie ermittelt hat (Figur-Grund, Nähe der Teile, Symmetrie der Form/Anordnung, Ähnlichkeit von Farben und Formen, Geschlossenheit der Gestalt).

Während →Diagramme als →Bildstatistiken im Allgemeinen Größenverhältnisse bzw. Zahlenwerte in anschaulicher Form darstellen, dienen Strukturbilder oder Strukturskizzen dazu, abstrakte Begriffe, komplexe Sachverhalte und Strukturen solcher Sachverhalte, Dinge, Ereignisse oder Handlungen grafisch darzustellen.

Im Allgemeinen sollte man bei der Gestaltung von Strukturbildern beachten:

  • Die Hauptinformation bzw. die wichtigsten Informationen müssen klar erkennbar und möglichst schnell erfassbar sein.
  • Die Berücksichtigung der natürlichen Blickrichtung von links nach rechts und von oben nach unten erleichtert die Aufnahme und das Verständnis.
  • Strukturbilder sollten nicht überladen werden. Sie dienen zur Veranschaulichung (oft von sonst wie Gesagtem) und bedürfen im Allgemeinen der Erläuterung.
  • Weniger ist manchmal mehr! Sind die Informationen sehr umfangreich und komplex, sollte man mehrere Strukturbilder anfertigen.
  • Zusammengehörige Sinneinheiten zu Blöcken zusammenfassen und ggf. mit der gleichen Farbe kennzeichnen.
  • Formgebung und Größe von Objekten, sowie die Strichlänge und -breite und die Farbgebung sind wirkungsvolle Gestaltungsmittel und sollten möglichst variiert werden.
  • Auch freier Raum im Strukturbild kann ein Gestaltungselement sein.

Ungeachtet der eingangs gemachten Bemerkungen lassen sich eine Reihe von Formen für Strukturbilder nennen, die sich in besonderer Weise zur Darstellung bestimmter Zusammenhänge in Strukturskizzen eignen. So kann man mit bestimmten Formen

Darüber hinaus gibt es natürlich noch eine beliebige Anzahl anderer Strukturbilder, die in ihrem jeweiligen Kontext die oben genannten oder andere Funktionen übernehmen können.

Strukturbilder mit Microsoft® Office

Mit dem Microsoft® Office System lassen sich die unterschiedlichsten Strukturbilder auf ganz einfache Art erstellen. Dazu benutzt man die Smart-Art-Grafikfunktion eines der Office-Programme.

(Abb. © Microsoft®)

Hier wird Ihnen von Microsoft® gezeigt, wie es geht.

Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 01.08.2017

 
      
  [ Überblick ] Platzierung ] Ursache-Wirkung ] Mind Mapping ] Concept Mapping ] Word Clouds ] Strukturbilder von Texten ] Freie Strukturbilder ]  
   ,

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de