Home
Nach oben
Zurück
Weiter
 

 

arbtec_sm.jpg (2576 Byte)

Texte überarbeiten

Techniken des konzeptuellen Änderns


Das Überarbeiten von Texten erfordert, sofern es sich um konzeptuelle Revisionnen handelt, die Anwendung bestimmter Techniken, deren Beherrschung nicht einfach vorausgesetzt werden kann. Dies gilt für etliche →Schreibstrategien, die mit unterschiedlichen Revisionshandlungen in den jeweiligen Revisionsklassen und auf den verschiedenen Revisionsebenen an das Überarbeiten von Texten herangehen. Techniken des konzeptuellen Änderns gehören damit zur Revisionskompetenz.
Das Problem, in einen schon geschriebenen Text das eine oder andere nachträglich einfügen zu müssen, Änderungen oder Streichungen vorzunehmen, ist beim Schreiben alltäglich. Beziehen sich diese Änderungen auf den gesamten Text, kann es leicht zu logischen Brüchen und Kohärenzproblemen kommen. Davon sind indessen nicht nur die Im-Nachhinein-Planer betroffen, die ohne schriftlich in irgendeiner Weise fixiertes Schreibkonzept an die Bewältigung von Schreibaufgaben gehen, sondern durchaus auch Vorab-Planer, die beim Schreiben von ihrem ursprünglichen Konzept abweichen wollen bzw. abgewichen sind.
Die Kompetenz einen geschriebenen Text konzeptionell ändern zu können, muss jedenfalls erworben werden, auch wenn dies von vielen noch immer zu wenig zur Kenntnis genommen wird. Keseling (2004, S.308) betont, dass alle mit größeren Änderungen verbundenen Operationen wie Tilgen, Einfügen, Ersetzen und im Anschluss daran die Kohärenz noch einmal überprüfen (...) systematisch vermittelt und eingeübt werden" müssen. Dies gelte insbesondere für das Schreiben am Computer, weil man dabei besonders schnell und häufig Änderungen vornehme, die die Kohärenz des Textes beeinträchtigten.

 

Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 29.09.2013
 

                 
  Überblick ] Überarbeiten ]  

                   


          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de