teachSam- Arbeitsbereiche:
Arbeitstechniken - Deutsch - Geschichte - Politik - Pädagogik - PsychologieMedien - Methodik und Didaktik - Projekte - So navigiert man auf teachSam


arbtec_sm.jpg (2576 Byte)

Kooperatives Schreiben

Group Writing

 

 

 
ARBEITSTECHNIKEN
Center-Map Arbeits- und Zeitmanagement Kreative Arbeitstechniken Teamarbeit Portfolio Arbeit mit Bildern Arbeit mit Texten Texte verfassen [ Kooperatives Schreiben ÜberblickSchreibatelier ▪ SchreibkonferenzExpertenteamÜber-den-Rand-hinaus-SchreibenPapier-Posting -TextforumSchreibzirkel  Autoreninterview Group Writing ] Schreibportfolio Arbeit mit Film und Video Mündliche Kommunikation Visualisieren Präsentation Internet Sonstige digitale Arbeitstechniken Bibliothek Projektmanagement Förderliche Begleitung von Schreibprozessen Lesekompetenz

 
Alle schreiben alles zusammen

Der Begriff des "Group Writing", wie er hier verwendet wird, bezeichnet ein Verfahren des kooperativen Schreibens, bei dem der gesamte Schreibprozess von der Planung, Formulierung und Überarbeitung in einer Gruppe gemeinsam durchlaufen wird.

Dabei müssen die unterschiedlichen Beiträge bzw. beigesteuerten Schreibhandlungen der Co-Autoren (Co-Authoring) aufeinander abgestimmt und zu einem Textganzen synthetisiert werden.

Group Writing kostet Zeit

Group Writing ist im Allgemeinen ein sehr zeitaufwändiges Verfahren und stellt an die Kommunikationsfähigkeiten der jeweiligen Teammitglieder hohe Anforderungen, die auf einer ausgeprägten Sozialkompetenz beruhen.

Aus diesem Grunde sind solche reinen Group writing-Schreibprozesse im schulischen Kontext in der konversationellen Form der Face-to-face-Kommunikation eher selten anzutreffen.

In asynchronen, kollaborativen Arbeitsformen, z. B. bei der gemeinsamen Arbeit an einem Wiki, sind sie aber, entsprechende Medienkompetenz bei Schülern und Lehrkräften vorausgesetzt, in vielfältiger Weise für das kooperative Schreiben nützlich.

Group Writing beim kreativen Schreiben

Beim kreativen Schreiben lassen sich Texte in einem Group writing-Prozess gestalten. Solche Texte können als "Reihumtexte" (v. Werder 1993, S. 303) bezeichnet werden.

Ein Beispiel dafür ist der so genannte "Reißverschlusstext".

  • Bei dieser kreativen Schreibaufgabe notiert z. B. jedes Mitglied einer Schreibgruppe den Namen einer bekannten Persönlichkeit, ein Idol oder eine Idealvorstellung auf einen Zettel.

  • Diese Zettel werden anschließend gemischt und jedes Mitglied zieht einen Zettel.

  • Die weitere Aufgabe besteht darin, sich mit schriftlich fixierten Äußerungen gegenseitig zur weiteren Textproduktion anzuregen.

  • Dabei wird nach dem System geschrieben: "einen Satz schreiben, Zettel nach links geben, zu dem Vorgefundenen einen Satz, zurück nach rechts, wieder einen Satz, weiter nach rechts, dann wieder zweimal nach links usw., den letzten Satz schreibt der, der den Bogen angefangen hat." (H.M. 1990, zit. n. ebd.)

Beispiel:

Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 14.10.2018

     
 

 
SCHREIBFORMEN and mehr
Center-Map [ Schulische Schreibformen Brief (Privater Geschäftsbrief) Erzählung Bericht Beschreibung Textzusammenfassung Freie Problem- und Sacherörterung Weitere Typen der freien Problem- und Sacherörterung Essay Textanalyse Textinterpretation Kreatives Schreiben Sonstige schulische Schreibformen ] Journalistische Schreibformen Sonstige Schreibformen

 
  Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA)
Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von
externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de
-
CC-Lizenz