Home
Nach oben
Zurück
Weiter
 

 

arbtec_sm.jpg (2576 Byte)

Standardformate von WebQuests

Informationen zusammenstellen

Compilation Tasks

 
 

Bei diesem Aufgabentyp der WebQuests geht es darum, Informationen aus unterschiedlichen Quellen zu erschließen, zusammenzuführen und in einer bestimmten Form zusammenzustellen. Dabei muss entschieden werden, welches digitale oder analoge Medium verwendet werden soll.
Es muss also keineswegs immer eine digitale Form der Zusammenstellung (Internet, PowerPoint-Präsentation) herauskommen, ebenso gut kann das Format ein Printmedium (z. B. Wandzeitung) sein. Ausschlaggebend für die Auswahl des Mediums sollten Überlegungen sein, die die eigenen Fähigkeiten, das vorhandene Zeitbudget und andere organisatorisch-technische Voraussetzungen angemessen reflektieren.

Bei der Lösung von Compilation Tasks müssen die Schülerinnen und Schüler

  • Informationen aus unterschiedlichen Quellen finden,

  • eine begründete Auswahl vornehmen,

  • die Informationen "verdichten“ und

  • aufeinander beziehen.

Dazu müssen sie ihre ausgewählten Informationen strukturieren. Schließlich müssen sie ihre Ergebnisse sowohl sprachlich, als auch der äußeren Form nach eigenständig darbieten. Form- und Inhaltsentscheidungen müssen begründet werden.

Die Lösung solcher "Transformationsaufgaben“ ist Voraussetzung dafür, dass Compilation Tasks WebQuest-Charakter annehmen können. Dies erfordert aber auch entsprechende Aufgabenstellungen, die bestimmte Anforderungen erfüllen müssen:

  • So sollten die Informationsquellen, die auszuwerten sind, eben möglichst auch in unterschiedlichen Formaten vorliegen (z. B. Internetquelle, Buch/Zeitung/Zeitschrift, Fotoabzug, Interviews o. ä.), damit eine Überarbeitung und Transformation erforderlich ist.

  • Hilfreich sind im Allgemeinen auch bestimmte Formatvorgaben, die den Schülerinnen und Schülern aber auf der anderen Seite noch genügend Spielraum zur eigenen Entscheidung lassen. So macht es, auch wenn dies in bestimmten Fällen durchaus sein kann, im Allgemeinen nicht viel Sinn, Schülerinnen und Schülern bei einer mit dem Computer bzw. der Textverarbeitung anzufertigenden Zusammenstellung vorzuschreiben, mit welchem Zeichen- bzw. Absatzformat bestimmte Textteile zu gestalten sind. Statt also vorzugeben: "Überschriften sind in Arial fett, 16pt, zentriert, Absatzabstand 18pt zu gestalten!“ genügt wohl der Hinweis, dass Überschriften gleicher Ordnung gleich zu gestalten sind. So bleibt genügend Entscheidungs- und Gestaltungsspielraum, während zugleich die Ordnungs- bzw. Strukturierungsaufgabe bei der Hierarchisierung der Überschriften vorausgesetzt bleibt.

Als Beispiele für derartige WebQuest-Aufgaben nennt Dodge (1999) die Erstellung eines multikulturellen Kochbuchs mit Rezepten, die von Verwandten recherchiert worden sind, die Erarbeitung von Informationskarten für eine Exkursion oder einen Ausflug oder eine Zusammenstellung verschiedener Webseiten bzw. Links für eine virtuelle Ausstellung zu einem Thema.

Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 15.09.2016
 

     
Überblick ] Standardformate ]
  

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de