Home
Nach oben
Zurück
Weiter
 

 

arbtec_sm.jpg (2576 Byte)

Standardformate von WebQuests

Entscheidungen treffen

Judgement Tasks

 
 

Der WebQuest-Aufgabentyp "Entscheidungen treffen" lässt sich nach Bernie Dodge (1999) am Ende am besten mit einer simulierten Gerichtsverhandlung  oder einer Art Jury-Sitzung abschließen. Judgement Tasks können aber auch zu einem begründeten "Ranking" von bestimmten Sachverhalten führen.

Was dabei entschieden wird, verlangt natürlich auch eine solide Information über den zur Entscheidung stehenden Sachverhalt, aber ebenso wichtig sind natürlich auch die Kriterien, nach denen entschieden werden soll.

Die Aufgabenstellung kann den Schülerinnen und Schülern die Kriterien entweder an die Hand geben oder aber verlangen, solche Kriterien selbst zu finden, sie zu begründen und auf den zu entscheidenden Sachverhalt anzuwenden.

Ein gelungenes Beispiel stellt der WebQuest  »»"Ein Webquest im Fach Erdkunde ?!" zur konventionellen und ökologischen Landwirtschaft dar, den Stefan Kallenbach (2004) im Erdkundeunterricht des Goethe-Gymnasiums Düsseldorf konzipiert hat:

Als Ausgangspunkt des WebQuests dient dabei die folgende E-Mail der Schulleitung und des Kollegiums des Goethe-Gymnasiums, die einen realistischen Kontext für die Bewältigung der Arbeitsaufgaben schafft:

Liebe Schülerinnen und Schüler der Klasse 5,

ihr kennt sicherlich alle unseren Schulkiosk auf unserem Schulhof. Dieser bietet für die Schülerinnen und Schüler unserer Schule verschiedenste Nahrungsmittel und Getränke an, die vor allem aus der so genannten "konventionellen“ Landwirtschaft stammen. Innerhalb der Schüler- und Lehrerschaft des Goethe-Gymnasiums soll nun überlegt werden, ob nicht in Zukunft das Warensortiment (Brötchen, Wurst, Käse, Eier, Milchprodukte, Obst, usw.) aus der "ökologischen“ Landwirtschaft bezogen werden soll. Denkbar wäre ein Lieferant aus der näheren Umgebung der Schule, der einen ähnlichen Bauernhof betreibt, wie den Ökohof „Ohler Mühle“ im Ruhrtal bei Hennen, zwischen Iserlohn und Dortmund. Dieser Betrieb ist in eurem Erdkundebuch ausführlich beschrieben.
Damit eine sinnvolle Entscheidung getroffen werden kann, sollten alle Schülerinnen, Schüler, Lehrerinnen und Lehrer über die Unterschiede zwischen konventioneller und ökologischer Landwirtschaft informiert werden, da die Entscheidung für Nahrungsmittel aus der ökologischen Landwirtschaft vermutlich mit höheren Preisen und einem veränderten Warenangebot am Kiosk verbunden ist.
Da im Moment sehr viele andere Dinge innerhalb der Schule zu tun sind, wenden wir uns an euch. Vielleicht könnt ihr Informationen zur konventionellen und zur ökologischen Landwirtschaft zusammentragen, die dann den Schülerinnen, Schülern, Lehrerinnen und Lehrern in irgendeiner Form zur Verfügung gestellt werden können. Wenn alle über diese beiden Arten der Landwirtschaft informiert sind, können wir gemeinsam eine sinnvolle Entscheidung für oder gegen die Veränderung des Warensortiments am Kiosk fällen.  [...]

Einer der von Bernie Dodge (2002) für unterschiedliche Schul- bzw. Jahrgangsstufen zusammengestellten »»WebQuests about WebQuests beschreibt den zu gestaltenden Arbeitsprozess in der Middle- und High School Version wie folgt:

Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 15.09.2016

     
Überblick ] Standardformate ]
  

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de