Home
Nach oben
Weiter
 

 

arbtec_sm.jpg (2576 Byte)

Projekt E-Book

Überblick

Die Entlastung des Schreib- bzw. Gestaltungsprozesses


Die  nachfolgende Überlegungen zu einem Projekttages zur Erstellung eines E-Books mit der App Book Creator muss bei der Organisation des Schreib- bzw. Gestaltungsprozesses zunächst einmal die wichtigsten Voraussetzungen unter schreibdidaktischer Perspektive reflektieren.

An einem Vormittag zu einem E-Book?

Die nachfolgende Konzeption eines Projekttages für die 4. - 6. Klasse geht von der Voraussetzung aus, dass die Schülerinnen und Schüler bis dahin keine oder nur sehr geringe Erfahrungen im Umgang mit Tablets bzw. iPads gemacht haben.

Damit die Schülerinnen und Schüler angesichts dieser Voraussetzung an einem Vormittag in 4 Schulstunden ein E-Book mit der App Book Creator erstellen können, muss der Schreib- bzw. Gestaltungsprozess durch Vorarbeiten im "normalen" Unterricht und durch ein paar wenige Voreinstellungen auf den iPads entlastet werden.

Die Entlastung des digitalen Gestaltungsprozesses

Um einen von den Schülerinnen und Schülern verfassten Text für das geplante E-Book verwenden zu können, muss dieser Text vor der Projektarbeit mit Tablets handschriftlich erstellt sein. Worum es bei diesem Text und damit natürlich auch dem damit zu gestaltenden E-Book geht, ist dabei zwar grundsätzlich egal, sollte aber am besten aus einem entsprechenden Unterrichtszusammenhang hervorgehen. Einschränkungen ergeben sich aber unter Umständen durch die Eignung des Themas für die hier vorgeschlagene Gestaltung und die Verfügbarkeit von Text- und Bildmaterial, das im besten Fall als Open Educational Ressource (OER) mit einer entsprechenden Creative Commons-Lizensierung versehen sein sollte.
Im vorliegenden Modellbeispiel lautet das Thema "→Sehenswürdigkeiten von London" und wird mit einer Schreibaufgabe zur Erstellung einer Fantasiegeschichte im Deutschunterricht vor dem Projekttag aufgegriffen. Das Bewältigen dieser produktorientierten Schreibaufgabe ist zugleich der erste Schritt bei der Erstellung des geplanten E-Books.

Voreinstellungen auf den iPads

  • Um zügig und ohne unterschiedliche Schriftformatierungen mit Book Creator beginnen zu können (=Entlastung des Schreibprozesses) sollte die Schriftart und die Schriftgröße auf allen iPads für die Texteingabe gleich eingerichtet sein. Es empfiehlt sich für dieses Projekt die Schriftformatierung vor der Ausgabe der iPads an die Schülerinnen und Schüler mit dem Textinspector z.B. auf Helvetica und als Schriftgröße 20 px einzustellen, um eine Schriftgröße zu nutzen, die den Gestaltungsraum einigermaßen füllen kann. Textformatierungen werden erst mit der Gestaltung der Deckseite eingeführt.

  • Fotos, die in den E-Books verwendet werden können, sollten als Ausdruck vorliegen. So können Sie mit Hilfe von Book Creator und der Standard-Kamera-App fotografiert und direkt in das E-Book eingefügt werden. (Fotos direkt in Book Creator aufnehmen)
    Damit kann der Gestaltungsprozess mit Fotos wirksam entlastet werden von Rechercheaufgaben und besonderen Import-Techniken aus der Camera-Roll. (Videos und Audioaufnahmen werden ebenfalls direkt in Book-Creator erstellt.)

  • Kamera, Sound und Fotos freigeben! Achten Sie darauf, dass in den App-Einstellungen von Book Creator (Einstellungen→Book Creator) der App der Zugriff auf die Kamera, das Mikroofon und die Fotos gestattet ist.

Hinweise für den Umgang mit den iPads

  • Beim Transport das iPad mit beiden Händen festhalten.

  • Die Tabletoberfläche sorgsam behandeln:

    • Nur leicht darauf tippen, keine Fingernägel oder mitgebrachte Stifte benützen.

    • Auch beim Schreiben oder Malen mit den den speziellen Eingabestiften nicht darauf drücken.

Hinweise zur Arbeit mit Book Creator

Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 25.03.2016

      
  Projekttag ]  
       

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de