Home
Nach oben
Zurück
 

 

arbtec_sm.jpg (2576 Byte)

Texte verarbeiten

Pages vs. Word

Welche App soll in der Schule aufs iPad?


Apple und Microsoft haben schon vor langer Zeit unterschiedliche Office-Pakete entwickelt, die zunächst nahezu inkompatibel miteinander waren. Heute können beide Programme, das jeweils andere problemlos öffnen und editieren. Dies gilt allerdings nicht uneingeschränkt, aber: Unter didaktischen Gesichtspunkten, unter dem Blickwinkel der Frage also, wer die Textverarbeitung zu welchem Zweck in der Schule einsetzt, richtet sich das Augenmerk auf andere Gesichtspunkte als die Frage nach der Kompatibilität der Apps. Beide sind "hochkompatibel", weil sie

  • alle gängigen Textformate unterstützen und

  • einen plattformübergreifenden Datenaustausch ermöglichen.

Wer sich also für die eine oder die andere App entscheidet, muss dies aufgrund anderer, natürlich auch finanzieller Erwägungen tun. Für beide Programme gibt es "Schullizensen", die öffentlichen Schulen und Bildungseinrichtungen zu einem erheblich vergünstigten Preis angeboten werden. Bei Apple erfolgt der Verkauf solcher "Schullizensen" als Mehrfachlizensen über das sogenannte "Volume Purchase Program". In einem etwas komplizierten Verfahren können sich dafür zugelassene Einrichtungen für den Erwerb von "Volumenlizensen" freischalten lassen. Genauere Hinweise gibt es in einem speziellen Bereich auf der Apple-Webseite.

Die Zeitschrift MacLife hat die beiden Mac-Versionen von Pages 5 (Apple) und Word 2011 (Microsoft) im März 2014 miteinander verglichen und das folgende Fazit formuliert: "Pages 5 ist das Programm der Wahl für alle, denen TextEdit zu einfach und Word zu mächtig ist. Zudem ist es perfekt in OS X integriert."

Das mobile Office fürs iPad besteht aus den drei separaten Apps für Word, Excel und PowerPoint. Alle drei sind jeweils kostenlos aus dem Apple-App-Store ladbar. Sie können damit aber zunächst lediglich Word-Texte, Excel-Tabellen oder PowerPoint-Präsentationen anzeigen. Wer die Dokumente auch am iPad bearbeiten will, muss ein Abo abschließen. In der PC-Version von Office 365 sind alle Office-Programme enthalten, also auch Outlook und Access. Preisgünstig ist der In-App-Kauf allerdings nicht, zumal es das Jahresabo von Office 365 für PCs und iPad bei Amazon deutlich günstiger gibt. Derzeit ist es für knapp 65 Euro zu haben. Wer seine Dokumente nur am iPad und nicht am PC bearbeiten will, sollte sich die Office-Apps von Apple (Pages, Numbers, Keynote) ansehen. Die laufen unbegrenzt, kosten jeweils nur 8,99 Euro und sind für neue iPads sogar gratis.

 

Auf vielen iPads ist aus verschiedenen Gründen als "Office-Paket" die Apple-Lösung mit den Apps Pages, Numbers und Keynote installiert. Hauptgrund dafür ist, dass die Programme vergleichsweise günstig zu erwerben sind. Die Office-Dokumente von Apple und Microsoft können von beiden Programmen gelesen und editiert werden. Ein weiterer Grund, der für Pages spricht  ist die hohe Kompatibilität der von dem Programm erzeugten Dateien (Dateisuffix *.pages). Dateien im Office-Open-XML-Format mit der Dateiendung *.docx sowie im herkömmlichen Office-Format *.doc. Auch RTF-Dateien und weitere Formate wie reiner Text werden von Pages geöffnet. Des Weiteren lassen sich Dateien im PDF-Format, im ePub-Format sowie im alten Pages ´09-Format exportieren. Probleme können umfangreichere Dateien im Open-XML- und Word- Format bereiten.Wer sich für einen Programmvergleich der jeweils neuesten Versionen interessiert, "googelt" am besten mit geeigneten Suchbegriffen. Klicken oder tippen Sie dazu einfach »hier, um das Suchergebnis angezeigt zu bekommen.

Gert Egle, zuletzt bearbeitet am: 25.03.2016

Center-Map ] Überblick ] AirPlay ] iPad als Visualizer ] Texte verarbeiten ] Mit pdfs arbeiten ] Spracherkennung ] QR-Codes ] iCardSort ] MoodleIZ ] Dropboxing ] Quizlet-App ] Creative Book Builder ] Book Creator ] Links ins WWW ]
 

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de