Home
Nach oben
Zurück
Weiter
 

 

deu.jpg (1524 Byte)

Infografiken analysieren

Essgewohnheiten in Familien mit Kindern

Ergebnisse einer Untersuchung der Techniker Krankenkasse


 

Mit einer repräsentativen Umfrage hat das Meinungsforschungsinstitut Forsa im Auftrag der »Techniker Krankenkasse (TK) 1.000 Eltern zum Mediennutzungsverhalten ihrer 12- bis 17-jährigen Kinder im Juli 2014 befragt. Dabei wurden Haushalte ausgewählt, in denen mindestens ein Kind zwischen 12 und 17 Jahren im Haushalt lebt. Die Ergebnisse der Untersuchung wurden in der Broschüre "Jugend 3.0 - abgetaucht nach Digitalien?" zusammengefasst, die im PDF-Format kostenlos heruntergeladen werden kann. (»Broschüre "Medienkompetenz" (PDF, 943 KB, nicht barrierefrei)

vgl. auch:

 
 

   
   Arbeitanregungen:

  1. Beschreiben Sie Inhalt, Aussage und Gestaltung der →Infografik unter Berücksichtigung der Diagrammform.

  2. Überlegen Sie, welche der nachfolgenden Aussagen sich in plausibler Weise auf die Statistik beziehen:

    • Viele Kinder essen nicht mit ihren Eltern gemeinsam an einem Tisch.

    • Vor allem Mädchen lassen sich beim Essen durch ihr Smartphone immer wieder ablenken.

    • Die Kinder meinen, dass sie mit ihren Eltern gerne vor dem Fernseher essen.

    • Zwei Drittel aller Befragten gaben an, dass sie mindestens einmal am Tag miteinander essen.

    • Vier Fünftel aller Kinder lassen sich nicht bei gemeinsamen Mahlzeiten von ihrem Smartphone etc. ablenken.

    • Weit über ein Fünftel der Eltern verleitet ihre Kinder vor dem Fernseher zu essen.

  3. Erörtern Sie, welche Gründe die Befragten zu ihrer Ansicht veranlasst haben könnten und zeigen Sie auf, wie die Eltern auf die das Verhalten ihrer Kinder Einfluss nehmen könnten.

 
     
  Center-Map ] Überblick ] Geschichte ] Arten ] Analyse ] Bausteine ]  
 


          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de