Home
Nach oben
Zurück
Weiter
 

 

arbtec_sm.jpg (2576 Byte)

Stellung nehmen zu einem Text

Einschränken

 
 
Im Zuge einer kritischen Auseinandersetzung mit einem Text kann die Stellungnahme, die man abgibt, darauf hinauslaufen, dass man gewisse Einschränkungen vornehmen will.

In einem solchen Fall kann es also sein,

  • dass man der Grundtendenz eines Textes durchaus zustimmt,

  • einen Großteil der gemachten Aussagen unterstützt,

  • nur bestimmte einzelne Aussagen richtig findet kann oder

  • der Kernaussage beipflichtet.

Allerdings erstreckt sich die Zustimmung dann eben nur auf Teile der im Text gemachten Ausführungen, d. h. es müssen Einschränkungen vorgenommen werden. Solche Einschränkungen können größer oder kleiner, gewichtiger oder weniger gewichtig ausfallen. Daher muss dargestellt werden, bis zu welchem Grad bzw. bis zu welchem Punkt man einer Aussage zustimmt und wo die mögliche Ablehnung beginnt.

Diese Einschränkungen können sich auf verschiedene Aspekte des Textes beziehen. Sie können sich auf den Inhalt und/oder die Aussage des Textes beziehen, den Text  als Ganzes oder auch nur größere Textabschnitte betreffen.

Wenn man eine Einschränkung vornehmen will, muss man

  • seine Meinung abgrenzen und 

  • ein differenziertes, im Vergleich zur Vorlage sogar differenzierteres Urteil über den Sachverhalt fällen. 

Möglichkeiten der Einschränkung

Einschränkungen kann man u. a. dadurch vornehmen, dass man

  • Argumente zurechtrückt,

  • Vereinfachungen und Irrtümer zurückweist,

  • die vertretenen Ansichten relativiert.

       
  Überblick ] Stellung nehmen ]  
      

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de