Home
Nach oben
Zurück
Weiter
 

 

Exzerpieren

Wörtliches Exzerpt


Wer sich den Inhalt und/oder den Gedankengang eines Textes erfassen will, kann sich dabei auf die Arbeitstechnik des wörtlichen Exzerptes stützen.

Diese Form des Exzerptes hat im Zeitalter der photomechanischen Vervielfältigungsmöglichkeit eigentlich kaum noch Sinn. In der Mischform von freiem und wörtlichem Exzerpt haben Passagen, die wörtlich exzerpiert werden, allerdings ihre Berechtigung.

Im Gegensatz zum freien Exzerpt darf man an den Ausführungen des Ausgangstextes nichts ändern. Die Inhaltsauszüge sind Zitate und müssen nach den Regeln für das korrekte Zitieren behandelt werden.

Wer ein wörtliches Exzerpt schreibt, sollte also folgende Gesichtspunkte beachten:

  • genaue Quellenangabe (Autor, Titel, Erscheinungsort und -jahr, Verlag)

  • genaues Zitieren

      
  Überblick ] Lesen ] Markieren ] Exzerpieren ] Konspektieren ] Reduktionstechnik ] Bearbeitungsstrategien ] Inhalt ] Gedankengang ]  
 

          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de