Home
Nach oben
Zurück
 

 

Einfache Vergleiche

Mengen im nicht-geografischen Raum

 
 
 

Auch Mengen in einem Raum (abstrakt, nicht geografisch!, vgl. kartografische Infografiken) können Gegenstand eines einfachen Vergleichs in einer Bildstatistik bzw. in einem Diagramm sein.
Hierzu kann man am besten ein Streudiagramm verwenden, das auch als x-y-Diagramm bezeichnet werden kann.

Einfache Streudiagramme, die Wertepaare von zwei statistischen Merkmalen (sog. bivarianter Datensatz) darstellen, nutzen dazu ein x-y-Koordinatensystem (kartesisches Koordinatensystem). Wenn diese Wertepaare in ein x-y-Diagramm eingetragen werden, entsteht eine entsprechende Anzahl von Datenpunkten, so wie dies das obige Beispiel des Durchschnittsgewichts von Männern nach Alter darstellt.
Komplexere Streudiagramme, die mehr als zwei statistische Merkmale umfassen, werden wegen ihrer oft schwer erkennbaren Aussagen in der (populären) Infografik kaum verwendet.

Aber auch andere abstrakte Flächen mit entsprechenden Figursymbolen können verwendet werden. Andere Möglichkeiten zur Gestaltung eines Dichtediagramms zeigt das nachfolgende, bei Jansen/Scharfe (1999, S.189) abgedruckte Diagramm aus der Zeit des Nationalsozialismus (1933-45), mit dem ganz offensichtlich die sozialdarwinistische Rassenpolitik der Nazis mit ihrer "Lebensraum"-Ideologie gerechtfertigt werden sollte. Die Abbildung ist seinerzeit im Geopolitischen Geschichtsatlas (1934) publiziert worden.

 

 
     
  Überblick ] Einfache Vergleiche ] Doppelte Vergleiche ] Mehrfachvergleiche ]  
     


          CC-Lizenz
 

 

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International License (CC-BY-SA) Dies gilt für alle Inhalte, sofern sie nicht von externen Quellen eingebunden werden oder anderweitig gekennzeichnet sind. Autor: Gert Egle/www.teachsam.de